„Wir trauen uns“: Ehe-Seminar im Las Casas-Haus

Ob eine kirchliche Trauung das Richtige ist und was die Zukünftigen erwartet, ist unter anderem Thema im Seminar "Wir trauen uns". Foto: Pixabay (Public Domain)
Anzeige

Die Frage aller Fragen zu stellen, erfordert selbst bei liebevollen und sicheren Partnerschaften eine gewissen Portion Mut. Wird diese von der Auserwählten oder dem Auserwählten jedoch mit „Ja“ beantwortet, so beginnt nicht selten eine stressige Planungszeit, die die Beziehung bis zum finalen Ringtausch auf eine harte Probe stellen kann. Bereits die Art der Trauung kann zum Streitpunkt zwischen den Zukünftigen werden. Reicht eine standesamtliche Vermählung oder soll diese zusätzlich noch in einer kirchlichen Zeremonie gesegnet werden?


Anzeige

Das Seminar „Wir trauen uns“

Für Paare, die heiraten möchten, aber noch nicht wissen, ob eine kirchliche Trauung für sie in Frage kommt, aber auch für Paare, die sich bereits für eine kirchliche Zeremonie entschieden haben, jedoch nicht richtig wissen, was sie erwarten wird, bietet die St. Albertus Magnus-Gemeinde das Seminar „Wir trauen uns“ am Samstag, 1. April 2017 an.

In dem Tagesseminar geht es von 10 bis 16 Uhr unter anderem um die partnerschaftliche Ehe in einer sich geänderten Gesellschaft und veränderte Werte im Umfeld von Ehe und Familie. Außerdem erhalten Interessierte Anregungen für einen Trauungsgottesdienst und lernen, fair zu streiten. In Gesprächen, Einzelbesinnungen, aber auch durch Impulsreferate und kreatives Tun sollen Hilfen und Anregungen gegeben und von den Teilnehmern erarbeitet werden, die ein christliches Miteinander in der Ehe fördern.

Das Seminar findet im Las Casas-Haus im Dominikanerkloster (Brucknerstraße 6, 38106 Braunschweig) unter der Leitung von Pater Fritz Wieghaus statt. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 05 31- 36 25 00 16 oder per E-Mail an Fritz.Wieghaus@googlemail.com statt. Die Teilnahmekosten liegen bei 40 Euro pro Paar. 

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Braunschweig Hauptbahnhof: Vom Bahnhofsvorplatz mit dem Bus der Linie 19 ab Bussteig A bis Haltestelle Bültenweg. Nach dem Aussteigen zurückgehen bis zur Kreuzung. Von dieser geht links die Brucknerstraße ab. Das Dominikanerkloster und das Las Casas-Haus befinden sich auf der rechten Straßenseite. Der Zugang erfolgt über die Hofeinfahrt.

Mit dem Auto: Von Norden, Westen und Osten auf der A2 bis Autobahnkreuz Braunschweig-Nord bzw. von Süden auf der A39 bis Autobahndreieck Braunschweig-Südwest fahren. Von dort dann jeweils auf die A391 Richtung Braunschweig wechseln und bis zum Autobahnkreuz Ölper fahren. Von hier Richtung Braunschweig/ Braunschweig-Mitte (A392) fahren und die Ausfahrt Hamburger Straße nehmen. Am Ende der Autobahnausfahrt dann rechts (Richtung Stadtmitte) abbiegen in die Hamburger Straße. An der dritten Ampel links (Richtung Wolfsburg/Helmstedt) in den Rebenring abbiegen. Dann an der vierten Ampel links (Richtung Braunschweig Nord) in die Brucknerstraße abbiegen. Nach 50 Metern ist rechts das Dominikanerkloster und das Las Casas-Haus erreicht. Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Hof.

Medienpartner
Anzeigen