Von Mandeln und Seifenblasen: Das Gastgeschenk

Das traditionelle Hochzeitsgeschenk: Fünf Mandeln für fünf Wünsche. Foto: photology1971
Anzeige

Traditionelle werden den Hochzeitsgästen als Abschiedsgeschenk fünf Mandeln mitgegeben. Sie stehen für fünf Wünsche wie ein langes Leben, Gesundheit, Glück, Wohlstand und einen reichen Kindersegen und sind bei vielen Brautpaaren als kleines Dankeschön beliebt und bereichern zudem auch noch die Tischdekoration.


Anzeige

Inzwischen gibt es aber auch Alternativen zu dem bitter-süßen Klassiker. Hier fünf Ideen für Gastgeschenke, an denen sich die Beschenkten noch langer erinnern werden:

1. Personalisierte Schokolinsen
Für den kleinen Zuckerschub zwischendurch kommen die kleinen Schokolinsen-Päckchen gerade richtig. Diese sind nicht nur süß, sondern zudem auch noch personalisierbar. Sowohl die Farbe, als auch die Aufschrift (in Form von zum Beispiel den Initialen des Brautpaares) sind frei wählbar. So können die Schokolinsen auch perfekt auf die Tischdekoration abgestimmt werden. Diese dann noch verpackt in kleinen Säckchen oder Tütchen, natürlich abgestimmt auf das Farbthema der Hochzeit, und schon hat man das perfekte Gastgeschenk.

2. Teelichthalter mit Druck
Teelichthalter sorgen nicht nur für romantische Stimmung auf der Hochzeitstafel, sondern eigenen sich auch bestens als Gastgeschenk. Sind diese dann noch mit einem individuellen Druck versehen, werden die Teelichthalter sicherlich auch noch länger für schöne Erinnerungen bei den Gästen sorgen. Ob nun das Hochzeitsdatum mit Initialen des Brautpaares, oder Hochzeitstauben – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

3. Seifenblasen statt Reis
Da das Reiswerfen inzwischen nicht mehr zum Standard-Repertoire einer Hochzeit gehört und einige Kirchen oder Standesämter dieses sogar verbieten, kommt hier eine schöne Alternative, die auch den Gästen sicherlich Freude bereitet – Seifenblasen. Diese sorgen nicht nur für tolle Fotos beim Gang aus der Kirche oder dem Standesamt, sondern schonen auch die Umwelt. Abgefüllt in Behältnisse mit Herz-, oder Schmetterling-Griff, oder gleich in Tortenform – hier gibt es bereits diverse Angebote. Auch die gängigen Seifenblasen-Behälter lassen sich mit einer personalisierten Banderole oder mit einem Foto des Brautpaares ganz individuell gestalten.

4. Mini-Stühle mit Überraschung
Statt der klassischen Platzkarten, kann diese Alternative ebenfalls für die Einhaltung der Sitzordnung sorgen. Die Miniatur-Stühle dienen nicht nur als Halter für die Platzkärtchen, sondern lassen sich zudem noch mit kleinen Leckereien befüllen. Hier können gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden.

5. Herzbäumchen als Tisch-Highlight
Kleine Bäumchen in Herzform sorgen nicht nur für den natürlichen Touch auf der Hochzeitstafel, mit ihrem Herzschnitt und den kleinen Töpfchen, sowie der Möglichkeit die Namenskarten der Gäste an einem Draht an der Spitze des Bäumchens anzubringen, sorgen sie zudem für Ordnung an der Hochzeitstafel. Zur Erinnerung sind die kleinen nie verblühenden Bäume auch als Gastgeschenk eine außergewöhnliche Idee.

Medienpartner
Anzeigen