Sagt „Ja“, wenn ihr Löwen seid: Heiraten im Eintracht-Stadion

Ab Freitag, 27. Oktober 2017 können die ersten vier Termine am 27. April 2018 reserviert werden. Foto: Eintracht-Stadion
Anzeige

Braunschweig. Das Eintracht-Stadion wird offizieller Trauort des Standesamtes der Stadt Braunschweig. Nach gemeinsamer Planung und Organisation freuen sich die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH als Betreiberin des Stadions und das Standesamt Braunschweig, Hochzeitspaaren ab April 2018 Termine anbieten zu können. Sie können sich dann im spektakulären Rund des Stadions das „Ja-Wort“ geben. Eine Anmeldung für die ersten vier Termine am 27. April 2018 ist ein halbes Jahr vorher, ab Freitag, 27. Oktober, 7.30 Uhr möglich.


Anzeige

„Das Eintracht-Stadion löst bei jedem Eintracht-Fan Herzklopfen aus“, sagt Stadtrat Claus Ruppert, für das Standesamt zuständiger Dezernent. „Für viele ist es der perfekte Ort, um den Bund fürs Leben zu schließen und dies gebührend zu feiern.“

„Wir freuen uns, dass wir dieses Angebot entwickeln konnten und das Eintracht-Stadion nun eines der wenigen Stadien in Deutschland ist, in denen eine Trauung möglich ist. Wir reagieren mit diesem Angebot auf einen oft geäußerten Wunsch“, ergänzt Eric Kiene, Projektleiter für Events im Eintracht-Stadion.

Ja-Wort an der Mittellinie: Das ist ab 2018 möglich. Foto: Eintracht-Stadion

Die Eheschließungen finden nach dem Schreiten durch den Spielertunnel im Stadioninnenraum auf der Laufbahn in Höhe der Mittellinie statt. Bei schlechtem Wetter wird die Zeremonie in den Pressekonferenzraum verlegt. Für Hochzeitspaare, die auch nach der standesamtlichen Trauung im Eintracht-Stadion feiern möchten, bieten sich außerdem die großzügigen Räumlichkeiten des Business-Bereichs für bis zu 350 Personen an.

Eric Kiene: “Wir planen und organisieren gerne mit unseren Kooperationspartnern die komplette Feier, einschließlich optional hinzubuchbarer Highlights, wie z.B. eine Stadionführung mit Konrad Koch.“

Aufgrund der Spielpläne stehen nur wenige Termine zur Verfügung. Für die Terminvergabe von Trauungen ist das Standesamt Braunschweig zuständig. Ansprechpartner für die Trauungs-Zeremonie, für die es ein Pauschalangebot gibt, ist die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH.

16 Trauungs-Termine in 2018

Im nächsten Jahr können an festgelegten Freitagen im April (27.), Mai (25.), Juni (29.) und Juli (20.) in der Zeit zwischen 10 und 12:15 Uhr jeweils vier Eheschließungen stattfinden. Die standesamtliche Zeremonie dauert etwa 20 bis 30 Minuten.

Die Reservierung der ersten vier Termine am 27. April 2018 ist ab Freitag, 27. Oktober 2017, 7:30 Uhr, möglich, und zwar ausschließlich ab diesem Zeitpunkt telefonisch unter der Nummer 0531/470-3722. Die ersten vier Anrufer erhalten den Zuschlag. Vorherige Reservierungen sind nicht möglich. Reservierungen für die weiteren Termine sind erst später möglich, nämlich jeweils frühestens sechs Monate im Voraus.

Weitere Informationen, Termine und Serviceleistungen unter www.eintracht-stadion.com.

Auch im benachbarten Wolfsburg kann der Bund fürs Leben im „Wohnzimmer der Wölfe“ geschlossen werden:

Heiraten in Wolfsburg: Das „Wohnzimmer“ der Wölfe

Medienpartner
Anzeigen