Paare sagten häufiger „Ja“

Im Jahr 2016 traten in Wolfenbüttel 443 Paare vor den Standesbeamten. Symbolfoto: Anke Donner

Wolfenbüttel. Im Jahr 2016 sagten in Wolfenbüttel 443 Paare „Ja“ zueinander. Das sind 45 mehr als noch im Jahr 2015. Die beliebtesten Heiratsmonate waren der September mit 67 sowie der August mit 55 Hochzeiten.


Anzeige

Im Februar gaben sich zehn und im Januar lediglich neun Brautpaare das Ja-Wort. An 38 (35/2015) Eheschließungen waren Ausländer beteiligt. In Wolfenbüttel haben Angehörige folgender Staaten geheiratet: Ukraine, Italien, Türkei, Großbritannien, Russland, Kroatien, Weißrussland, Rumänien, Kanada, Polen, Griechenland, Thailand, Pakistan, Brasilien, Philippinen, Bosnien- Herzegowina, Syrien, Myanmar, Montenegro, Kosovo, Iran, Niederlande, Algerien, Bulgarien, Tunesien.

Wolfenbüttel beliebter Ort zum Heiraten

Von den 443 Eheschließungen entfielen 246 (240) auf Ortsansässige. Die darüber hinausgehenden 197 (148) Ehen wurden aufgrund von Ermächtigungen auswärtiger Standesämter geschlossen. Diese Zahl belege, dass das Standesamt Wolfenbüttel über die Stadtgrenzen hinaus sehr beliebt sei und zunehmend als Eheschließungsort gewählt werde. Die positive Resonanz zu Eheschließungsterminen an Freitagnachmittagen sowie Samstagvormittagen halte weiterhin an, teilte das Standesamt mit. Im Jahr 2916 wurden insgesamt 52 Eheschließungen an Samstagen und an Freitagnachmittagen geschlossen.

Medienpartner
Anzeigen