Jahrelange Freude: Briefe an das Zukunfts-Ehepaar

Wenn auch keine Liebesbriefe, aber zumindest liebe Briefe werden dem Brautpaar zu einem festgelegten Zeitpunkt zugestellt. Foto: Pixabay (Public Domain)

Trauzeugen, gute Freunde oder nahe Verwandte, die noch auf der Suche nach einem besonderen Hochzeitsgeschenk neben den Klassikern Geld, Hochzeitsgästebuch oder -zeitung sind, sollten einen Blick in die Zukunft werfen.


Anzeige

Denn während die Frischgetrauten am Hochzeitstag regelrecht mit Geschenken überhäuft werden, stellt sich kurze Zeit nach dem Ja-Wort nicht selten der Wedding-Blues (regionalHochzeit.de berichtete) ein und lässt das Ehepaar in ein emotionales Loch fallen. Eine kleine Geste ohne großen Aufwand kann dieses nicht nur verhindern, sie zaubert den Eheleuten sicherlich auch ein Lächeln ins Gesicht – und das auch noch nach Jahren. Mit Briefen an das Zukunft-Ehepaar erhalten diese nicht nur einen schönen Rückblick auf ihren schönsten Tag, sondern vielleicht auch einen Ausblick auf das, was das Eheleben noch für sie bereithalten wird.

Von Papier- bis Silberhochzeit

Alles, was für die futuristischen Briefe benötigt wird, sind besonderes Briefpapier und passende Umschläge, ein schöner Füller sowie einige Bastel-Utensilien wie Sticker und Fotoecken und natürlich die Bereitschaft der Hochzeitsgesellschaft dem Ehepaar ein paar liebe Zeilen in die Zukunft zu schicken. Hier wird dann der „Zeitbote“ aktiv, ein lizensierter Postdienstleister, der die zugesandten Briefe dann zu dem von den Gästen festgelegten Zeitpunkt pünktlich zustellt. Das kann sowohl in einem als auch erst in 25 Jahren der Fall sein, sodass das Ehepaar von der Papier- bis zur Silberhochzeit mit den schönsten Erinnerungen und besten Wünschen seiner Gäste durch das Eheleben begleitet wird.

Übrigens: Selbst wenn das Ehepaar im Laufe seines Ehelebens seinen Wohnort wechselt, garantiert der Anbieter die Zustellung.

Medienpartner
Anzeigen