Heiraten in Salzgitter: Der Taubenturm Ringelheim

Taubenturm Salzgitter Ringelheim Foto: regionalHochzeit.de

Ein außergewöhnlicher „Dauerbrenner“, da ganzjährig buchbar, ist der ehemalige Taubenturm in Salzgitter Ringelheim, der mit seinem ganz besonderen Ambiente seit 2013 Brautpaare aus der Region anzieht.


Anzeige

Die Lage des Taubenturms

Der Taubenturm liegt auf dem Gutshof der Familie Löwe gegenüber dem Portal der früheren Klosterkirche St. Abdon und Sennen auf dem Weg zum Schlosspark.

Die Geschichte des Taubenturms

Im Zuge des Wiederaufbaus und der Umgestaltung des Konventgebäudes ließ Abt Franz Schlichting Anfang des 18. Jahrhunderts als Mittelpunkt des Wirtschaftshofes einen achteckigen Taubenturm bauen. Dieser orientierte sich architektonisch an dem Dachreiter der Klosterkirche, der ebenfalls über eine achteckige Haube verfügte und so das Schmuckbedürfnis des Barock stillte. Über die gesamte Mauerhöhe im Inneren des Turms wurden Nistnischen für die Tauben geschaffen. Diese sollten dort gezüchtet und anschließend dem Kloster zur Verköstigung zur Verfügung stehen.

Nach Einführung der allgemeinen Schulpflicht wurde ein kleines Schulgebäude, welches zwei Klassen beherbergte, von Franziskus Freihoff an den Turm gebaut, sodass dort ab 1748 eine Klosterschule entstand. Erbauer und Baujahr sind in der Türinschrift „FF R FFA 1748“ zu finden.

Später wurde eine Decke in den Turm gezogen, sodass der so gewonnene Raum als Kurzzeitgefängnis genutzt werden konnte, in welchem die Gesetzesbrecher bis zur Überstellung an das Amt Liebenburg inhaftiert wurden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Turm von Gutsinspektor Stapel neu entdeckt und als Maschinenhaus zur Wasseraufbereitung für die im Schloss beheimatete Lungenheilstätte verwendet. 1968 kaufte Karl Löwe das gesamte Gut, ließ den Taubenturm jedoch lange ungenutzt.

Seit 1999 wurde er vom Freundeskreis der AG Taubenturm restauriert, um das ganze Gebäude für kulturelle Veranstaltungen zu nutzen. Im Trauzimmer, welches sich direkt neben dem Taubenturm in einem Anbau befindet, kann seit 2013 durch das Standesamt Salzgitter der Bund fürs Leben geschlossen werden.

Die Heirat im Taubenturm

Eheschließungen im Taubenturm sind ganzjährig möglich und über das Standesamt Salzgitter anzumelden. Dies geht entweder persönlich oder online. Im Online-Traukalender (https://traukalender.salzgitter.de/) kann der gewünschte Termin bereits ein Jahr im Voraus reserviert werden. Nach Übermittlung an das Standesamt und positiver Prüfung, wird eine Bestätigungs-Mail versandt, welche eine Frist zur persönlichen Kontaktaufnahme mit dem Standesamt beinhaltet. Hier müssen dann die folgenden nötigen Unterlagen eingereicht werden:

  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister, welche beim Geburtsstandesamt erhältlich ist. Von Personen, welche nicht in Deutschland geboren sind, wird die Geburtsurkunde benötigt
  • Aufenthaltsbescheinigung, welche bei der Meldebehörde des jeweiligen Wohnsitzes erhältlich ist
  • Sofern bereits gemeinsame Kinder vorhanden sind, wird auch eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister des Kindes, die Vaterschaftsanerkennung und ggf. eine Erklärung über das gemeinsame Sorgerecht benötigt
  • Sollte ein Partner bereits vorher verheiratet gewesen sein, wird die Eheurkunde der Vorehe mit Auflösungsvermerk benötigt.

Sollte ein Partner eine ausländische Staatsbürgerschaft haben, rät das Standesamt Salzgitter zu einem persönlichen Gespräch, um die erforderlichen Unterlagen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Medienpartner
Anzeigen