Flittermeilen – DAS Hochzeitsgeschenk 2017

Flittermeilen: Ein Geschenk für das Brautpaar und eine enorme Erleichterung für die Hochzeitsgäste. Foto: Pixabay (Public Domain)

Oft ist das anfänglich noch recht großzügig wirkende Hochzeitsbudget schneller verplant als erhofft. Um am schönsten Tag des Lebens auf nichts verzichten zu müssen, wird der Rotstift meist an einer bestimmten Stelle angesetzt – den Flitterwochen.


Anzeige

Um doch noch eine romantische Liebesauszeit zu zweit zu genießen, wünschen sich viele Paare, auch aufgrund der Tatsache, dass der eigene Hausstand meist schon komplett ist, Geld. Da dieses aber meist nicht in Gänze in den Honeymoon investiert wird, sondern häufig auch zur Begleichung von Rechnungen verwendet wird, gibt es jetzt eine schöne Geschenk-Alternative, die das Brautpaar garantiert ans Ziel ihrer Träume bringt (oder zumindest ganz nah dran) – die Flittermeilen.

Was sind Flittermeilen?

Da Flitterwochen meist einen kostspieligen Posten bei der Hochzeitsplanung einnehmen, sind Flittermeilen zur Finanzierung beim Brautpaar sicherlich gern gesehen. Auch die Reiseveranstalter haben den Trend bereits entdeckt und bieten diese immer häufiger an. Bevor jedoch die Hochzeitsgäste aktiv werden können, muss das Brautpaar seine Wunsch-Flitterwochen bei einem ausgewählten Reiseveranstalter zusammenstellen. Hierbei kommen dann natürlich nicht nur die Flüge auf den „Flittertisch“, sondern auch das gewünschte Hotel und weitere Anwendungen und Ausflüge am Zielort, die dann im Anschluss von den Gästen erworben werden können. Folgende Flitterbausteine sind möglich:

  • Flugmeilen
  • Hotel-Übernachtungen
  • Candle-Light-Dinner am Strand
  • Wellness-Anwendungen
  • Sightseeing-Tours

Brautpaare, die sich Flittermeilen wünschen, sollten dies am besten gleich in den Hochzeitseinladungen kommunizieren und vielleicht auch einen entsprechende Link zu den einzelnen Bausteinen mitsenden. Da die Hochzeitsgäste natürlich auch unterschiedlich viel für das Geschenk ausgeben möchten oder können, sollten die Flittermeilen entsprechend für kleine und größere Budgets ausgewählt werden. Sollte das Brautpaar den Honeymoon im Inland verbringen wollen, ist eine Finanzierung durch die Flittermeilen wohl garantiert, europäische und internationale Ziele können hingegen nur selten ganz durch die Hochzeitsgäste gezahlt werden. Je weiter es in die Ferne gehen soll, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Brautpaar sich selber noch ein finanzielles Polster anlegen muss, um die Reise dann auch tatsächlich anzutreten.

Auch wenn es vielleicht nicht für die exotische Fernreise reichen sollte, so vereinfachen die Flittermeilen nicht nur die Aufstellung der Hochzeitswunschliste für das Brautpaar, sondern stellt auch eine große Vereinfachung für die Hochzeitsgäste dar, da diese nicht irgendwann vergriffen, sondern immer vorrätig bzw. bei Bedarf sogar erweiterbar sind.

Medienpartner
Anzeigen