Durch Höhen und Tiefen – Die Silberhochzeit

Das 25. Hochzeitsjubiläum ist auf jeden Fall ein Grund zum Feiern - ob nun allein oder mit allen Lieben. Foto: Pixabay (Public Domain)
Anzeige

Wer kurz vor seinem 25. Hochzeitsjubiläum steht, kann mit Sicherheit auf viele schöne, aber auch viele herausfordernde Momente zurückblicken. Der nicht immer einfache Weg durch gute und schlechte Zeiten und der ausnahmslose Zusammenhalt des Jubelpaares ist auf jeden Fall ein Grund zum Feiern. Dabei muss es nicht immer das große Fest sein. Viele Silberpaare legen gerade zu diesem Anlass Wert auf ein reines Familienfest oder verbringen den großen Tag gar gänzlich in Zweisamkeit. Andere wiederum wollen die Tatsache, dass sie nun schon ein Vierteljahrhundert gemeinsam durchs Leben gehen, ebenso gebührend feiern, wie die damalige Trauung. regionalHochzeit.de zeigt die vier beliebtesten Arten, die Silberhochzeit zu feiern:


Anzeige

Nur das Silberpaar – Zeit für Zweisamkeit

Die 25 Ehejahre, die es zu feiern gilt, sind in der Regel nicht nur durch bestimmte Herausforderungen geprägt, die das Paar zusammen gemeistert hat, sondern auch durch die Familiengründung und die damit verbundenen Abstriche im Hinblick auf frei einteilbare „Paarzeit“. Daher nutzen viele Silberpaare den besonderen Anlass bewusst dazu, die vergangenen Jahre privat Revue passieren zu lassen und feiern ihr Jubiläum daher bei einem romantischen Dinner oder begeben sich erneut auf „Hochzeitsreise“. Nicht selten wird hierbei das Ziel der Flitterwochen erneut angesteuert, oder sich ein großer Reisewunsch erfüllt, der vielleicht zum Trauzeitpunkt auch finanziell nicht realisierbar war.

Nur der kleinste Kreis – Zeit für Gemütlichkeit

Wer sein Jubiläum nicht allein feiern möchte, jedoch auch vor einer großen Feier zurückschreckt, kann sich auch für den Mittelweg entscheiden und nur einen elitären Kreis zur Zelebrierung laden. Dies können nur die Trauzeugen, aber auch die nächsten Familienangehörigen wie Eltern, Kinder und vielleicht sogar Enkel sein. Gerade die Trauzeugen begleiteten als verlässliche Freunde das Jubelpaar bereits schon vor deren Vermählung und waren sicherlich auch in den letzten 25 Jahren oft zugegen, um viele schöne Erinnerungen mit dem Silberpaar auszutauschen. Diese könnte mit diesen besonderen Menschen entweder einen festlichen Abend mit einem exquisiten Essen und einer anschließenden Aktivität, wie zum Beispiel einem Tanzabend, verbringen, oder es geht einfach gemeinsam auf eine Kurzreise. Hier bieten sich vor allem ein Wellness-Wochenende oder eine mehrtägige Schiffsreise an. Wer auch den engsten Familienkreis einschließen will, kann die Feier natürlich auch zu Hause und/oder in einer bekannten und beliebten Lokalität ausrichten.

Family first – Zeit, damit alle zusammenkommen

Je nachdem wie groß die Familie ist, kann die Silberhochzeit als reines Familienfest auch zu Hause gefeiert werden. Dies ist allerdings mit einem größeren Aufwand für das Silberpaar verbunden, müssen doch, wie bei der damaligen Trauung, viele Sachen entsprechend geplant werden. Schließlich sollen die Gäste ja nicht nur bewirtet, sondern auch unterhalten werden und die Location sollte auch entsprechend dekoriert werden. Hier können sich vor allem die Paare glücklich schätzen, die vielleicht von ihren Trauzeugen oder Kindern eben diese Planung geschenkt bekommen und sich somit nur noch freuen müssen. Aber auch die Miete einer entsprechenden Lokalität hat natürlich seine Vorzüge. So kann das Paar häufig das Menü wählen und wird somit auch entsprechend bewirtet. Außerdem besteht die Möglichkeit, wenn man denn ein Séparée bucht, dieses auch für die Unterhaltung der Gäste zu nutzen. Sei es nun die Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen, oder aber auch der Auftritt von Live-Musikern oder Unterhaltungskünstlern.

Die Zweithochzeit – Zeit für eine Auffrischung

Der Hochzeitstag ist der schönste Tag im Leben und ist sicherlich auch Paaren, die bereits 25 Jahre verheiratet sind, noch so präsent wie kaum ein anderes Ereignis. Wenig verwunderlich ist es da, dass sich viele danach sehnen, diesen Tag noch einmal zu erleben und daher die Erneuerung ihres Eheversprechens planen. Natürlich dürfen auch hier die damaligen Gäste, ergänzt um „neue“ Familienmitglieder, nicht fehlen. Wer es richtig romantisch gestalten will, der lädt gar in die gleich Location, in der auch vor 25 Jahren gefeiert wurde.

Medienpartner
Anzeigen