Der Sektempfang darf nur noch mit maximal zehn Personen aus zwei Hausständen ausgerichtet werden. Foto:

Corona kürzt auch den Sektempfang

Wolfenbüttel. Die neue Corona-Verordnung, die am kommenden Montag in Kraft tritt, hat auch Auswirkungen auf standesamtliche Hochzeiten, die in der Regel mit einem anschließenden Sektempfang zelebriert werden.

Thorsten Raedlein, Pressesprecher der Stadt Wolfenbüttel, weist im Zuge der verschärften Maßnahmen ab dem 02. November auf nötige Veränderungen für Hochzeitsfeiern vor dem Standesamt hin. Auch hier sei die Vorgabe einzuhalten, dass sich nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes, jedoch in jedem Fall maximal zehn Personen zusammenfinden dürfen.



zur Startseite