Trotz Rückgang kann die Stadt Braunschweig für 2019 1.248 Eheschließungen vermelden. Foto: Robert Braumann

Braunschweig: 2019 wurde 1.248 Mal "Ja" gesagt

Braunschweig. Wie das Referat Kommunikation der Stadt Braunschweig bekannt gibt, wurden in diesem Jahr 1.248 Ehen geschlossen. Das sind 68 "Ja-Sager" weniger als 2018. Ein Rückgang von fast 5 Prozent.

81 Prozent der Eheleute (1.011 Paare) bestimmten einen gemeinsamen Familiennamen. 88 Prozent und somit 890 Paare wählten dabei den Namen des Mannes.

35 Ehepaare waren gleichgeschlechtlich, aufgeteilt auf 18 männliche und 17 weibliche Paare. Zehn Paare ließen zudem eine Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln.



zur Startseite