1.200 Ja-Sager: Hochzeitsmesse „Yes“ lockte mit Ideen und Froonck

Wedding-Planner Froonck Matthée präsentierte die aktuelle Hochzeitsmode. Foto: Jacek Voß
Anzeige

Wolfsburg. Ganz viel Liebe lag am Samstag und Sonntag in Wolfsburg in der Luft – denn die neue Hochzeitsmesse „Yes“ lud erstmals ihre Gäste ins The Ritz-Carlton, Wolfsburg. Rund 1.200 Besucher folgten dieser Einladung, um sich für ihren Gang vor den Traualtar und die anschließenden Feierlichkeiten inspirieren zu lassen. Von Brautmode über Schmuck, Hochzeitsfotografie, Dekoration, Floristik, Musik, Hochzeitstorten, Braut-Make-Up und -Frisur bis hin zur kompletten Planung der persönlichen Traumhochzeit, präsentierten insgesamt über 40 Aussteller die aktuellsten Hochzeitstrends und kreative als auch klassische Ideen für den schönsten Tag im Leben.


Anzeige

Handbemalte Hochzeitstorten, individuelle Candy-Bars, Brautsträuße und Hochzeitsfloristik aus Seide, personalisierte Papeterie, ergonomische Trauringe, musikalische Kostproben von erfahrenen Hochzeitsmusikern und vieles mehr ließen den überwiegend weiblichen Besuchern viele Möglichkeiten, konkrete Pläne für ihren schönsten Tag im Leben zu schmieden. Trotz der rund 700 Besucher am Sonntag bestand jederzeit die Möglichkeit, sich individuell von den Profis beraten zu lassen und die ausgestellten Produkte zu begutachten. Ganz besonders begehrt waren natürlich die Träume in Weiß, die nicht nur auf dem Bügel, sondern im Zuge mehrerer Modeschauen auch an den Hochzeits-Models bestaunt werden konnte. Nach der Präsentation der aktuellen Hochzeitsmoden-Trends am Samstagabend, ging es für die Besucher und Besucherinnen im Anschluss zur After-Show-Party, auf welcher der Abend in entspannter Atmosphäre ausklingen konnte.

Hochzeits-Catwalk mit Wedding-Planner Froonck

Spitze in allen Formen und Stilen wird auch die kommende Hochzeitssaison prägen. Foto: Julia Romanowski

Am Sonntag war die Hafenterrasse des The Ritz-Carlton Wolfsburg bereits um 13.30 Uhr, und somit eine halbe Stunde vor Showbeginn, prall gefüllt. Grund dafür war neben den aktuellen Trends der Hochzeitsmode sicherlich auch der Moderator. Wedding-Planner Froonck Matthée, der schon Sarah Connor und Marc Terenzi unter die Haube brachte und in seiner Sendung „4 Hochzeiten und eine Traumreise“ die Hochzeiten der Teilnehmer bewertet und wertvolle Tipps für die Planung der eigenen Traumhochzeit gibt, führte charmant und professionell und unterstützt von einer Live-Hochzeits-Band durch die aktuellen Trends und gab auch eine kleine Vorschau auf die nächste Hochzeitssaison: „Spitze wird auf jeden Fall ein großes Thema bleiben“, so der Hochzeitsexperte. Dies zeigten auch die ausgewählten Modelle auf dem Catwalk. Feine und grobe Spitze zierte viele der vorgestellten Traumkleider. Sogar ein Spitzen-Jumpsuit mit Carmen-Ausschnitt konnte bestaunt werden und bestätigte die Trend-Prognose des Experten. Bei den Herren sind olivgrüne Anzüge sowie bunte Accessoires, vor allem Hosenträger und Strümpfe, angesagt. Auch karierte Anzüge und Sakkos aus Samt dürften für den etwas mutigeren Bräutigam in Frage kommen. 

Auch die Herren dürfen etwas mutiger sein und zu außergewöhnlichen Mustern und Stoffen greifen. Foto: Julia Romanowski

Froonck, der am Vorabend noch eine große Hochzeit als Planner begleitete, führte trotz des sicherlich vorhandenen Schlafdefizites versiert und spritzig durch die rund 30-minütige Show und zeigte sich begeistert vom Ambiente: „Das The Ritz-Carlton bildete den perfekten Rahmen für die verschiedenen Kleider, und es war mir eine große Freude, dabei sein zu können.“

Auch Marcus Scharon, Director of Operations des The Ritz-Carlton, Wolfsburg konnte am Sonntag ein positives Resümee ziehen: „Die erste Hochzeitmesse im The Ritz-Carlton, Wolfsburg war ein voller Erfolg. Alle Aussteller präsentierten wunderbare Ideen und Produkte für den gemeinsamen Gang vor den Traualtar um diesen besonderen Tag ganz unvergesslich zu machen.“

Goodie-Bags für die Besucher

Und damit die Besucherinnen und Besucher die neuen Inspirationen auch in geordneter Form mit nach Hause nehmen können, gab es auf dem Weg nach draußen für jeden noch eine Tasche mit allen wichtigen Informationen zu den Ausstellern und dem ein oder anderen Goodie. 

Alle Infos zu den Ausstellern sowie einige Goddies gab es in geballter Form für alle Besucher am Ausgang. Foto: Julia Romanowski

Medienpartner
Anzeigen